Home
Amtl. Bekanntmachung
Aktuelles
Bürgermeister/in
Gemeindevertretung
Gemeinde-Sitzungen
Sitzungsarchiv
Ortsrecht
Die Gemeinde
Amt Hohe Elbgeest
Presse
Archiv
Vereine
Organisationen
Örtliche Anbieter
Kontakt
Links
Impressum
Sitemap


Schön, dass Sie vorbeischauen. Wir hatten
Gäste seit 25.7.08. Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

liebe Besucher unserer Internetseite,

 

an dieser Stelle darf ich Sie als Bürgermeisterin der Gemeinde Dassendorf begrüßen.

  

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

 

eine Demokratie ist ein politisches System, in dem alle Macht und Regierung vom Volk ausgeht. Dies geschieht in erster Linie durch die Wahl entscheidungstragender Repräsentanten für Bundestag, Landtag und auf kommunaler Ebene für die Gemeindevertretung. Der Gesetzgeber ermöglicht für eine Reihe von Entscheidungen auch unmittelbare Bürgerbeteiligungen.

 

In Dassendorf hat die Durchführung eines Bürgerbegehrens dazu geführt, dass die Gemeindevertretung ihre Entscheidung hinsichtlich eines Aufstellungsbeschlusses für eine Bebauungsplanänderung für 24 weitere Wohneinheiten im Neubaugebiet „Am Holunderbusch“ aufgehoben hat. Hier gilt es nun eine einvernehmliche Lösung zu finden, mit der die betroffenen Bürgerinnen und Bürger leben können und die eine Mehrheit in der Gemeindevertretung findet.

 

Demokratie ist eben auch das Finden geeigneter Kompromisse. Auf verschiedenen Seiten auf Maximallösungen zu pochen, verhärtet oft die Lage. Dann sind Beteiligte gefragt, die nicht mit dem Kopf durch die Wand wollen, sondern den Konsens suchen.

 

Das haben wir erlebt, als jahrelang um eine Lösung für die Entspannung der Sportplatzsituation in Dassendorf gerungen wurde. Nicht zuletzt das große – nicht nur finanzielle – Engagement des Dassendorfers Joachim Wunder und die konsensorientierte Zusammenarbeit der Entscheidungsträger von Sportverein und Gemeinde haben den neuen Kunstrasen als Ausweichsportplatz möglich gemacht, der jetzt eingeweiht wurde.

 

Demokratie macht vieles möglich. Demokratie muss aber auch manches aushalten können. Derzeit sind in unserer bis 2018 gewählten Gemeindevertretung fünf unterschiedliche Fraktionen vertreten, die in vielen Sachfragen um den besten und finanziell durchführbaren Weg ringen. Die politische Landschaft Dassendorfs wird gerade noch bunter: kürzlich hat sich ein Ortsverein von „Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“ (kurz Die PARTEI) gegründet. Sie wurde 2004 von Redakteuren des Satiremagazins Titanic ins Leben gerufen.

 

Schauen wir also mal, ob sich diese Partei ihrer Verantwortung bewusst ist und wie satiretauglich sich die Dassendorfer Demokratie erweist. Leider ist es für alle Parteien und Wählergemeinschaften schwierig, Menschen zu finden, die sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit ernsthaft um die Umsetzung von Themen kümmern, die in der Gemeinde anstehen. Wenn Sie daran Interesse haben, sind Sie herzlich aufgerufen, sich an mich oder eine/n der im Sachsenwalder künftig regelmäßig  mit Kontaktdaten genannten Fraktionsvorsitzenden zu wenden.

 

Bei dem gemeindlichen Dauerthema bedarfsgerechter Kinderbetreuung hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vieles getan. So feiert der Evangelische Kindergarten am 11. Juni bereits seinen 40. Geburtstag.

 

Am 2. Juli schließt sich das Spatzennest mit seinen Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag an.

 

Ob öffentliche Sommerfeste oder private Gartenpartys: Ich wünsche dafür allen gutes Gelingen und ein Juni-Wetter, das Freude macht

 

Ihre 

Martina Falkenberg

Bürgermeisterin

Schleswig-Holstein

Städteverband Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag

 

Kreis Herzogtum Lauenburg

Metropolregion Hamburg

Amt Hohe Elbgeest

 

AktivRegion Sachsenwald/Elbe

  

 

 

Gemeinde Dassendorf
bgm-dassendorf(at)amt-hohe-elbgeest.de